Eingesalzene Zitronen

Hauptdarsteller: 100% Bio Zitronen (Lungo di Calabria), 50% Meersalz (unjodiert, unraffiniert – 3/5 Meersalz + 2/5 Fleur de Sel Meersalzblüten), 26,6% brauner Rohrzucker, 1,6% schwarze Pfefferkörner, 0,8% Zimt (Casia), 0,8% Koriandersamen, 0,6% Fenchelsamen, 0,1% Safranfäden, 0,3% Sternanis, 0,2% Schwarzkümmelsamen und ein 2 Liter Einmachglas mit Bügelverschluss.

Fermentationsdauer: 4 Wochen kühl ziehen lassen, am besten wären 3-4 Monate – Ziel: somit mindestens 4 Monate.

 

…was bisher geschah:

Seesaibling (29.6.2018): zwei Viertel Zitronen, nochmals der Länge nach halbieren, in die Bauchhöhle des Seesaibling, zzgl. frischer Kräuter (Thymian, Oregano, Rosmarin), Salz & Pfeffer (Vogelpfeffer). Den Fisch auf ein Butcher Paper (dreimal falten) etwas Olivenöl und dann bei ∼140°C inidrekt für ca. 45 Minuten am Grill (mit Eschenholz geräuchert) – Top!

 

Inspiration: Modernist Cuisine (Nathan Myhrvold adaptiert nach Bradford Thompson)

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.